Startseite » Energie » Energie – Mind Units – Gebiete – MU

Energie – Mind Units – Gebiete – MU

Das eigentliche Ziel im Ingress Spiel ist die Eroberung von Gebieten auf der Ingress Landkarte. Ein Gebiet kann erobert werden, wenn durch 3 Links ein Dreieck gebildet wird. Die sich darunter befindende Fläche wird im Gameplay in MU umgerechnet. Ziel ist es die Fraktion zu sein, welche am meisten Mind Units besitzt! Zwar sollte laut einer Information von den Ingress-Machern, die Höhe der zugeteilten MUs abhängig von der darunter liegenden Bevölkerungsdichte sein, doch die Praxis hat gezeigt – derzeit sind die MUs eigentlich nur eine Umrechnung der unter einem Feld liegenden Fläche. Demnach spielt es derzeit keine Rolle, ob man ein Feld über einer Großstadt aufzieht oder über landwirtschaftlich genutzter Fläche! 😉

Flächen die im Besitz einer Fraktion sind, werden mit einem Nebel in der Fraktionsfarbe dargestellt. Je „löchriger“ der Nebel ist, desto schwächer sind die Portale, welche das Feld halten. Die Mind Units werden jedoch nach wie vor voll berechnet.

Mind-Units-MU

Tipp:
Kleine Mind Unit Flächen bingen den einzelnen Agenten mehr Vorteile als ein großes Feld, welches sämtliche Tätigkeiten darunter einschränkt. Große Flächen dienen mehr zur Show und zur Ehre eines Teams! Extrem gut geplante Aktionen, welche große Flächen beinhalten finden hin und wieder auch eine Erwähnung im aktuellen Ingress Report. Versucht Euch am besten mit anderen Fraktionsmitgliedern abzusprechen, bevor ihr alleine große Felder oder Links baut. Sonst könnte es sein, dass diese von Euch geschaffenen Fraktionsgebiete oder Links die Tätigkeiten anderer Teammitglieder einschränken!

Check Also

Energie – Allgemein

Verschiedene Energielevel spielen bei Ingress eine tragende Rolle! Auf diese möchte ich in den folgenden …

Ein Kommentar

  1. Hi,

    erstmal vorweg: Tolle Anleitung!

    Inzwischen werden die MUs nicht mehr analog der Fläche gerechnet. Es zählt die Bevölkerungsdichte unter dem Feld.

    Beste Grüße
    Agent Aushan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.