Startseite » News » Niantic Labs löst sich von Google und nimmt Daten mit

Niantic Labs löst sich von Google und nimmt Daten mit

Auf der einen Seite ist es natürlich eine tolle Sache, dass das Unternehmen Niantic Labs eigenständig wird. Auf der anderen Seite fehlt natürlich Google als starker Partner an der Seite. Das größere Problem – falls es für Euch ein Problem ist – ist, dass die Jungs Eure Nutzerdaten von Google bekommen. D.h. sämtliche Daten die bei Euch hinterlegt sind, damit ihr Ingress zocken konntet, gehen nun zu Niantic Labs über inklusive der E-mailadresse. Gibt es eine Möglichkeit dies zu verhindern?

Ja, die gibt es! Google hat dafür eine eigene Seite geschalten, welche ihr hier finden könnt:

Ingress Transfer OptOut

ingress-transfer-opt-out

Setzt ihr hier das Häkchen, werden Eure Daten nicht zu Niantic Labs übertragen. Dies hat natürlich auch den klitzekleinen Nachteil, dass das Agentenleben dann in nun genau 29 Tagen endet! 😉

Daher vermute ich einmal, es wird nicht soooo viele Ingress Gamer geben, welche die Seite nutzen werden. Es sei denn man plant eh den Ausstieg aus dem Game, dann ist dies natürlich ein sauberer Weg! Allerdings sollte man sich dann auch sehr sicher sein, denn eine Möglichkeit diese Entscheidung wieder rückgängig zu machen, wird es nicht geben.

Bleibt nun nur noch zu hoffen, dass das Spiel sich in Zukunft positiv entwickeln wird und man nicht versucht eine harte Vermarktung zu fahren.

Check Also

Powerbank war gestern – jetzt kommt der Powergürtel

Wer Ingress spielt – kennt eines ganz genau – nämlich leere Smartphone Akkus! Denn beim …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.